Sängerfreunde Burladingen

Name des Vereins Sängerfreunde Burladingen
Gründungsjahr 1960
Chor/Chöre Männerchor
Sänger/-innen 17 Sänger
Passive Mitglieder 26 Mitglieder
Probezeiten und -orte montags, ab 20.00 Uhr, im Rathaus des Burladinger Ortsteils Ringingen
Chorleiter/in Rolf Ammann
Vorsitzende/r Magnus Reich, Römerstraße 16, 72393 Burladingen, Telefon: 07475 91313
Über uns Die Sängerfreunde Burladingen wurden im Jahre 1960 als erster Männerchor in Burladingen gegründet. Er ist also ein relativ junger Chor, wenn auch die Jahre an den aktiven Sängern, wie bei fast allen Männerchören, nicht spurlos vorbei gegangen sind. Gründungsdirigent war Karl Failer, der die Sängerfreunde zu einem Spitzenchor formte. 1973 übernahm Rektor Helmut Haller den Chor und leitete ihn bis 1984. Alfred Siedler übernahm dann dessen Leitung, da Haller wegen einer Krankheit sein Dirigat nicht mehr ausüben konnte. Alfred Siedler leitete den Chor bis 1987, danach hießen die Chorleiter Thomas Lehnen und Michael Binder, seit nunmehr zehn Jahren steht Rolf Ammann als Dirigent an der Spitze des Chores. Von Anfang an war der Chor mit sehr guten Stimmen besetzt und so wurde er im Laufe der Jahre mit zahlreichen Auszeichnungen und Preisen bedacht und geehrt. Auch zu Auftritten in Rundfunk und Fernsehen wurden die Sängerfreunde vom süddeutschen Rundfunk zu Aufnahmen eingeladen. Konzerte mit den Schweizer Freunden aus Staretschwil (Aargau) waren ebenso Hochpunkte der Vereinsgeschichte wie zwei Konzerte in Niederolm, wo Thomas Lehnen vor und nach seiner Zeit in Burladingen wirkte. Die bevorzugte Literatur des Chores findet sich im Liedgut der Romantik – hier sind vor allem Schubert und Silcher zu nennen - sowie in der sakralen Musik. Doch auch modernen Vertonungen verschließt sich der Chor nicht. So wurden bereits vor vielen Jahren Gedichte von Helmut Hauser in zeitgenössischen Vertonungen einstudiert; „Zueignung“ ist eines der Werke aus jener Zeit. Mit den neuesten Kompositionen ihres Dirigenten Rolf Ammann und damit dessen Auffassung der Hauser’schen Lyrik, zeigt der Chor seine ganze Lernfähigkeit und sängerische Qualität. Seit der Gründung hatte der Verein nur vier Vorsitzende. Gründungsvorsitzender war Konstantin Pfister, ihm folgte 1977 Franz Winter. Ab 1988 wurde der Verein von Kaspar Pfister geführt und seit 1995 steht Magnus Reich an dessen Spitze.